Urlaub am Attersee - Reisetipps fürs Salzkammergut, Hotels am Attersee, Ferienwohnungen am Attersee, Apartments am Attersee, Events und Veranstaltungen

Ferien in der Ferienregion Attersee im Salzkammergut, Oberösterreich in vollen Zügen genießen

Nebel im Herbst – Bergzeit für Sonnenhungrige im Salzkammergut

Posted on | Oktober 12, 2014 | 2 Kommentare

Blickt man im Herbst früh morgens über den See, dann merkt man deutlich, dass der für den Winter noch zu warme See noch etwas der Sommerwärme gespeichert hat. Darum kommt es auch fast jeden Tag zu tiefen Nebel über dem Attersee, der sich nur mit dem nötigen Wind und den kräftigen Sonnenstrahlen von oben auflöst.

Auf Sonnensuche in den Bergen des Salzkammerguts

Die Stimmung der Urlauber lässt dieser Nebel tag-täglich etwas verzweifeln, weil man vom Grau in Grau trübselig werden kann. Dabei kann man dem Nebel im Herbst leicht entkommen, wenn man sich die richtige Aktivität für den Urlaubstag aussucht.

„Aufi auf’n Berg“ – Der Sonne entgegen.

Am besten früh morgens sollte man die Tour einplanen und sich am Vorabend noch über das kommende Bergwetter erkundigen. Im Gegensatz zum Wetter im Tal können die Wetterdienste die Wetterverhältnisse auf den Bergen leichter vorhersagen. Ob sich zum Beispiel der Nebel auflockert oder nicht, hängt von zu vielen einzelnen Faktoren ab. Ob eine Wetterfront über einen der Gipfel oder Almen in 1.400 – 1.900 Meter zieht, kann leichter abgeschätzt werden.

Je nach Vorhersage sollte man sich etwas Warmes zum Überziehen für den Gipfel, sowie genug zu Trinken einpacken. Bergschuhe mit gutem Halt auf den unterschiedlichen Bodenverhältnissen sind ohnehin Pflicht bei einem echten Bergfex.

Auf den verschiedenen Wanderportalen im Netz findet man genügend Infos zu den verschiedenen Routen zum Beispiel auf den Hochlecken, Schafberg, den Schoberstein oder auch den Traunstein. Auch ob die Hütten auf den Almen unterhalb des Gipfels noch geöffnet haben und man sich nach dem Aufstieg einen Kaiserschmarrn oder ein paar Würstel mit Saft gönnen kann, oder auf die mitgebrachte Jause angewiesen ist.

Der Ausblick ist den Aufstieg wahrlich wert.

Egal für welchen Berg man sich entscheidet, es ist nicht nur die Jause oder das Glücksgefühl, wenn man es „geschafft“ hat. Der Ausblick über die atemberaubende Seen- & Berglandschaft des Salzkammerguts hat noch jeden schwer beeindruckt. Das Heldenfoto am Gipfel ist ohnehin Pflicht – hier bitte auch wenn sie dem Trend der „Selfies“ folgen möchten, bitte aufpassen – lieber kein „Extrembild“.

Bei den Wanderungen im Salzkammergut begegnet man immer öfter auch sehr ungeübte Wanderern mit leichten Turnschuhen – im Sommer sogar mir Flip-Flops. Seien sie nicht fahrlässig – die Schlagzeilen jedes Jahr sind Beweis genug, dass die Outdoor-Aktivitäten in den Bergen auch immer etwas Gefahr beinhalten, vor allem wenn man unvorsichtig oder übermütig ist.

Tipp:
Beim Wandern gibt’s keine Förmlichkeiten. Gegrüßt wird in Oberösterreich mit „Grias di“ oder bei mehreren Wanderern mit „Grias Eich“. Selbst wenn der amtierende Bundespräsident vorbeimarschiert – am Berg gibt’s keine Anrede mit Sie.

Also – passt auf Euch auf und genießt die Sonne und den herrlichen Ausblick!

Euer
Urlaub am Attersee – Team

Markus Mairinger Aufgewachsen am Attersee habe ich jede Sekunde am See genossen. Mit ein paar Jahren in der großen Stadt Wien hat es mich schlußendlich wieder zurückgezogen auf's Land. Um auch ihnen diese Region ans Herz zu legen wurde dieses Portal geschaffen. Ich hoffe wir sehen uns einmal vor Ort! Wenn Sie Lust haben folgen Sie mir auch auf Facebook, Twitter, Google Plus oder über unsere Google Plus Seite

Kommentare

2 Antworten to “Nebel im Herbst – Bergzeit für Sonnenhungrige im Salzkammergut”

  1. Mareike
    Oktober 8th, 2015 @ 14:25

    Allein wegen des Ausblicks lohnt es sich die Wanderung zu machen, tolle Bilder! Und danke für die Info, bisher war es bei mir immer per Sie und jetzt weiß ich auch, warum einige noch was hinterher sagen wollte, es aber nicht taten ^^

  2. Nadine
    November 10th, 2015 @ 19:06

    Der Ausblick ist tatsächlich unglaublich! Aber laut Wettervorhersage, soll es wohl noch lange so schön bleiben. Hoffen wir es mal

    Grüße
    Nadine

Schreibe deine Meinung zum Artikel.





  • Über Urlaub am Attersee

    Aufgewachsen am Attersee habe ich jede Sekunde am Attersee genossen. Jetzt lebe ich in der Stadt und freue mich auf jeden noch so kurzen Urlaub am Attersee. Falsch! Ich bin seit Ende 2013 wieder zurück in meiner Heimat und berichte nun als wieder "Eingeborener" direkt aus der Ferienregion Attersee. Um auch ihnen diese Region ans Herz zu legen wurde dieses Portal geschaffen. Ich hoffe wir sehen uns einmal beim Atterseeurlaub!